Noch 9 Tage bis zum Ende der Sommerferien

18.08.2019

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Wuppertaler AStA -Vorsitzender vor Gericht

Der Vorsitzende der Wuppertaler Studierendenvertretung, Björn Kietzmann muss sich am Donnerstag, den 22. Mai vor Gericht verantworten.

Der 22 jährige Lehramtsstudent nahm zusammen mit einigen hundert anderen Demonstranten an den Gegenaktivitäten zum Wuppertaler Nazi Aufmarsch im Januar teil. Dort wurde er gemeinsam mit 68 anderen friedlichen Demonstrationsteilnehmern mehrere Stunden von der Polizei festgehalten. Am 11. Januar demonstrierten auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Oberbarmen mehrere hundert Menschen friedlich gegen den von Christian Worch organisierten Nazi-Aufmarsch. Nach einigen Aufforderungen der Polizei wurden 69 Demonstranten vorrübergehend in polizeilichen Gewahrsam genommen. Ein wenig zeitlich verzögert konnte die Demonstration von circa 80 Rechtsextremmisten stattfinden. Worch, der von Verfassungsschützern als "Vordenker" und "strategischer Kopf" im neonazistischen Spektrum bezeichnet wird, begrüßte die Polizeistrategie in einer Internetveröffentlichung und kündigte an, bald wieder nach Wuppertal zu kommen. Bereits am 15. April wurde ein 25 jähriger Duisburger Student wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz vom Amtsgericht Wuppertal zu einer Geldstrafe in Höhe von 525 € verurteilt.


Auch er war dem Aufruf eines breiten Bündnisses gefolgt welches sich dem Nazi Aufmarsch gewaltfrei entgegenstellen wollte. "Der symbolische Akt des Demonstrierens gegen Rechtsextremisten, der politisch nicht nur nachvollziehbar sondern unerlässlich ist bekommt nun hier in Wuppertal einen Schlag ins demokratische Gesicht", so Björn Kietzmann "Es ist nicht nur das Recht eines jeden Demokraten, es ist seine Pflicht, gegen Naziaufmärsche zu protestieren und Zivilcourage zu beweisen", so Kietzmann weiter. Weitere Informationen , sowie Links zu Bindern vom 11. Januar finden Sie auf der AStA Homepage unter: www.asta.uni-wuppertal.de - Für Rückfragen steht Ihnen Björn Kietzmann unter 0177.7853361 zur Verfügung. Die Verhandlung gegen Björn Kietzmann wird am Donnerstag, den 22. Mai um 8:30 Uhr im Gerichtgebäude Eiland 4, Raum 78 stattfinden.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Webcams



Anzeige:

Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>





Zitat des Tages


Anzeigen