Noch 226 Tage bis Sylvester

19.05.2024

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Remscheid ehrt die "Schöne Else"

Baum des Jahres 2011 an der Natur-Schule Grund gepflanzt

Pünktlich zum Frühlingsanfang haben Jürgen Flöttmann, Vorsitzender der Abteilung Remscheid im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV), Norbert Werner von der Unteren Landschaftsbehörde der Stadt Remscheid und Jörg Liesendahl, Pädagogischer Leiter der Natur-Schule Grund, im Außengelände der Natur-Schule eine Elsbeere gepflanzt.

Die Untere Landschaftsbehörde stellt den aus Ersatzgeldern finanzierten Baum der Remscheider SGV-Abteilung zum 100jährigen Bestehen zur Verfügung. Da in der Natur-Schule bereits in den Vorjahren "Bäume des Jahres" gepflanzt wurden, fiel die Wahl des Pflanzortes leicht.



Die Elsbeere (Sorbus torminalis), im Volksmund auch "Schöne Else" genannt, ist der Baum des Jahres 2011. Soweit bekannt, ist die Elsbeere natürlicherweise nicht in den Bergischen Wäldern zu finden.

Die Elsbeere ist ein wärmeliebendes Rosengewächs, verwandt mit Eberesche und Speierling, und hat wie diese weiße Doldenblüten, die eine hervorragende Bienenweide sind. Sie kann über 300 Jahre alt werden. Im Freistand bekommt die Elsbeere eine weit ausladende Krone, ähnlich wie Apfel- oder Birnbäume. Die Blätter gleichen denen von Weißdorn oder Johannisbeere, sie sind im Herbst intensiv rot gefärbt.

Die reifen Früchte können gegessen oder zu Mus und Kompott verarbeitet werden. Sie schmecken süß-säuerlich, enthalten viel Vitamin C und wirken heilend bei Magen-Darmkrankheiten.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Webcams



Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>