Noch 26 Tage bis Weihnachten

28.11.2022

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Theaterfreundschaft Wuppertal-Kiew

Das K4 Theater für Menschlichkeit am Elberfelder Neuenteich nimmt vier ukrainische Schauspielerinnen des Theaterstudios Splash aus Kiew auf und stellt seine Bühne zur Verfügung.

“DAS GESTOHLENE GLÜCK” – K4 Premiere 13. April 2022 18:30 Uhr



eine mystische Schauspiel-Collage nach Ivan Franko



Anna war nie dazu berechtigt eine eigene Meinung zu vertreten, eigene Entscheidungen zu treffen, ein eigenes Leben zu führen. Jeder um sie herum dachte es besser zu wissen: wovon man träumen, wen man lieben und wer man sein sollte. Es schien, als sollte es auf ewig so bleiben: ein ungeliebter Ehemann Mykola, permanente Hausarbeit und ein schmerzerfülltes Herz.



Doch ihr geliebter Mihailo, lange totgeglaubt, ist zurückgekehrt. Und auch Anna ist durch seine Rückkehr wiederbelebt worden. Ihre Seele erinnert sich plötzlich, wie es ist, von Freude erfüllt und glücklich zu sein. Aber genügt die Leidenschaft, um die wahre Anna zurückzubringen? Eine Frau voller Furcht, Schmerz, Erinnerungen und Gefühle. Eine Kette aus Tränen schneidet ihr die Luft ab..



Wie tief kann die Gesellschaft in dein eigenes Leben eindringen, dass du es selbst zu Grabe trägst? Wird Anna ihren inneren Frieden finden? Wird sie stark sein? Wird sie verstehen, wer ihr wirklich ihr Glück gestohlen hat?



Lasst uns die Antworten gemeinsam finden. Das Mysterium des Lebens und die Dramatik der menschlichen Seele in plastischen Collagen mit urtümlicher Musik, erzählt von vier Schauspielerinnen.



Regisseur: Gio Pachkoria

Plastiken: Marta Hanna

Schauspielerinnen: Svetlana Maliuha, Tamara Patsata, Alina Iskerko, Irina Sokovich

Musik: Folknery, Kurbasy, Dakha Brakha, Volkslieder aufgenommen von Ivan Franko

Künstlerische Leitung SPLASH: Natalia Yakymchenko und Oleksiy Yatsyuta

Das Stück wurde am 5. Juni 2021 uraufgeführt. Dauer des Stücks: ca. 75 Minuten ohne Pause

Empfohlen ab 16 Jahren



Das sagt Regisseur Georgiа Pachkoriуa über die Inszenierung:



…Ein Kerngedanke unserer Version des Stücks ist die weibliche Freiheit. Die Möglichkeit einer Frau, deren Gefühle verschlossen sind, geplagt von Sorgen und Qualen, sich zu befreien und ein neues Leben zu beginnen, ganz egal, was die anderen dazu sagen. Das Umfeld der Protagonistin, inklusive aller Besserwisser, Neider und Missgönner. Gibt es das heutzutage nicht auch noch? Wie viele Menschen leiden unter den Meinungen anderer? Wie viele Ziele und Träume wurden zerstört von schlechten Ratgebern, Gerede und Lügen?



Ein ukrainischer Klassiker modern behandelt. Mit Tänzen und ukrainischer Folklore. Das Projekt wurde ursprünglich entwickelt für ein Festival in Florida, USA. Daher ist es wenig textlastig, sondern bild- und klanggewaltig erzählt. Für ein anderssprachiges Publikum gut nachvollziehbar.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Webcams



Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>