Noch 86 Tage bis Weihnachten

29.09.2022

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Christopher Huber - neuer Leiter Kulturzentrum Immanuel

Anfang August 2022 ist Christopher Huber angetreten, um das Kulturzentrum Immanuel zu leiten und mitzugestalten.

 /„Ich hab immer ein wohliges Empfinden, wenn ich hierher komme“,/ freut
sich Christopher Huber jeden Tag erneut über die neue Wirkungsstätte.
Hier hat der 41-Jährige die Chance, seine Leidenschaft für Musik mit
seinen kaufmännischen Fähigkeiten zu verbinden.

Von dem außergewöhnlichen Kulturort ist Huber seit langem beeindruckt.
/„Ich finde es großartig, dass solch ein Objekt bestehen bleibt und
durch das Engagement des Fördervereins als Kulturort im Viertel lebt.“/
Über zahlreiche Auftritte als Musiker fühlt sich der Geiger mit der
Immanuelskirche verbunden und schwärmt: „/Die Kirche hat eine der besten
Akustiken, die ich jemals erlebt habe“/. 2006 spielte er mit dem
Hochschulorchester hier sein erstes Konzert überhaupt. Auch mit der
Kammerphilharmonie war er regelmäßiger Gast. „/Einige meiner Stücke
wurden hier uraufgeführt.“/

Aufgrund der Ausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln,
Abteilung Wuppertal, schlägt sein Herz für die Klassik: /„Ich bin jedoch
sehr offen aufgestellt. Ich kann mich für Vieles begeistern, Hauptsache,
es ist gute Musik, die etwas mit einem macht.“/

Seine kulturelle Offenheit zeigt sich auch als musikalischer Leiter des
Royal Street Orchestra, mit dem er im Rahmen der „Kulturtrasse 2017“ in
der Immanuelskirche spielte. Mit dem preisgekrönten Weltmusik-Orchester
tourte Huber über Europas Grenzen hinaus.
Seine internationalen wie regionalen Künstlerkontakte will er in Zukunft
in das Programm des Kulturzentrums einfließen lassen. Dafür möchte er
den Kulturort mit der lokale Kulturszene noch stärker vernetzen:
/„Wuppertal hat eine vielfältige Kulturszene, die davon lebt, sich
auszutauschen, zu befruchten //und gemeinsame Projekte zu realisieren.“
/Huber setzt auch auf regen Austausch mit den Menschen im Viertel und
auf die Zusammenarbeit mit den Institutionen der direkten Nachbarschaft,
wie der Färberei, dem BOB Campus oder dem VierZwoZwo Quartierbüro.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Webcams



Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>