Noch 23 Tage bis Weihnachten

01.12.2022

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Aufgrund großer Nachfrage

›Die Zauberflöte‹ kehrt zurück ins Wuppertaler Opernhaus, sodass sie am Sa. 26. November 2022 bereits zum zweiten Mal wiederaufgenommen wird.

Wuppertal, 17. November 2022
Die Inszenierung von ›Die Zauberföte‹ an der Oper Wuppertal hatte durch die Pandemie und die die Hochwasserschäden am Opernhaus nach ihrer Premiere 2020 keinen leichten Start. Dennoch erfreute sie sich an den bislang eher wenigen Vorstellungsterminen großer Beliebtheit beim Publikum, sodass sie am Sa. 26. November 2022 bereits zum zweiten Mal wiederaufgenommen wird.

Eine Wuppertaler ›Zauberflöte‹ sollte es werden, dieser Entschluss stand für den Opernintendanten Berthold Schneider bereits bei der Programmplanung fest. Einen Partner hierfür hat er in Regisseur Bernd Mottl gefunden, der mit dieser Produktion sein Debüt am Haus gab. Mottl deutet das Wuppertaler Opernhaus als jenen Tempel um, der Gegenstand von Streit und Machtintrigen zwischen der Königin der Nacht und Sarastro ist. Momente opulenten Ausstattungstheaters stehen neben modernem Spiel, das auch den Einsatz neuer Medien einschließt. Die von Jörn Hartmann erstellten Videos machen dabei fast ein Drittel der Aufführung aus – und dies nicht als Beiwerk, sondern als zentrales ästhetisches Mittel und als Brücke für Handlungsstränge, die in der Lebensrealität der Wuppertaler stattfinden, beispielsweise am Döppersberg oder auf der Nordbahntrasse. Es ergeben sich faszinierende Übergänge zwischen realem Spiel und digitaler Fiktion.

Prinzessin Pamina, die Tochter der sternflammenden Königin, ist von Sarastro entführt worden. Prinz Tamino soll sie in Begleitung des Vogelfängers Papageno befreien. Mit Hilfe des magischen Glockenspiels und der Zauberflöte überwinden die beiden sämtliche Gefahren. Doch was ist gut, was ist böse? Plötzlich ist das nicht mehr klar.

Ebenfalls wieder dabei ist auch das Angebot ›Neu in der Oper?‹. Der erste Opernbesuch kann mit Aufregung verbunden sein: die Wahl des Stücks, die Wahl der Kleidung. Opernneulinge stellen sich viele Frage, die gewiefte Operngänger_innen schon lange nicht mehr ins Schwitzen bringen. ›Neu in der Oper?‹ setzt genau dort an und beinhaltet ein zweisprachiges Onlineportal<http://www.oper-wuppertal.de/how-to/> und eine gesonderte Einführungsveranstaltung vor ausgewählten Vorstellungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Erstbesucher_innen abgestimmt sind. Während der Vorstellung wird diese Anleitung ergänzt mit dem bereits bekannten Digitalangebot ›Share Your Opera?‹<https://www.oper-wuppertal.de/oper/programm/share-your-opera/>. Per App werden die Zuschauer_innen während der Vorstellung durch die Handlung der Oper geführt – Vorkenntnisse, langes Einlesen und auch die Übertitel werden damit überflüssig. Ziel des ›Neu in der Oper?‹-Projektes ist es persönliche oder organisatorische Hemmschwellen bezüglich des ersten Opernbesuches abzubauen.

Tickethotline: +49 202 563 7666
KulturKarte, Kirchplatz 1, Wuppertal

›Die Zauberflöte‹
Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Libretto von Emanuel Schikaneder. In deutscher Sprache mit Übertiteln.

Wiederaufnahme: Sa. 26. November 2022, 19:30 Uhr, Opernhaus mit ›Neu in der Oper?‹

Weitere Termine:
Sa. 17. Dezember 2022, 19:30 Uhr, Opernhaus
Mo. 26. Dezember 2022, 16 Uhr, Opernhaus
Fr. 06. Januar 2023, 19:30 Uhr, Opernhaus
Fr. 03. Februar 2023, 19:30 Uhr, Opernhaus, mit ›Neu in der Oper?‹
Weitere Informationen unter oper-wuppertal.de/zauberfloete<https://www.oper-wuppertal.de/en/oper/stuecke/detailansicht-produktion/?tx_wbfe_pi1%5Bproduction%5D=1040>

Künstlerisches Team:
Musikalische Leitung: Johannes Witt
Inszenierung: Bernd Mottl
Bühne und Kostüme: Friedrich Eggert
Video: Jörn Hartmann
Chor: Ulrich Zippelius
Dramaturgie: Marie-Philine Pippert

Besetzung:
Sarastro: Sebastian Campione
Tamino: Sangmin Jeon
Sprecher, 2. Priester, 2. Geharnischter: Timothy Edlin / Philipp Kranjc
1. Priester, 1. Geharnischter: John Heuzenroeder
Königin der Nacht: Nina Koufochristou
Pamina: Ralitsa Ralinova
1. Dame: Elena Puszta
2. Dame: Iris Marie Sojer
3. Dame: Joslyn Rechter
Papageno: Simon Stricker
Papagena: Anne Martha Schuitemaker
Monostatos: Mark Bowman-Hester
3 Knaben: Knabensolisten der Wuppertaler Kurrende

Opernchor der Wuppertaler Bühnen
Statisterie der Wuppertaler Bühnen
Sinfonieorchester Wuppertal


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Webcams



Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>