Noch 56 Tage bis zu den Sommerferien

20.05.2019

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Jetzt zwei Radarwagen in Wuppertal

Wuppertal verfügt seit neuestem über einen zweiten Radarwagen.

Das räumte gestern der zuständige Beigeordnete Udo Hackländer im Ausschuss Schutz und Ordnung auf Nachfrage des ordnungspolitischen Sprechers der SPD-Fraktion, Eberhard Hasenclever, ein. In der Informationsvorlage über die mobile Geschwindigkeitsüberwachung für die Ausschusssitzung ist das Fahrzeug nicht erwähnt.

Hasenclever kritisierte im Anschluss an die Sitzung die mangelhafte Informationspolitik der Verwaltung: „Die SPD-Fraktion hat bereits bei der Einführung der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung darauf hingewiesen, dass Radarwagen nicht dazu dienen dürfen, bei den Autofahrern abzukassieren. Im Vordergrund muss stattdessen die Verkehrssicherheit stehen. Nur wenn Verkehrsteilnehmer wissen, dass die Enthaltung der Geschwindigkeitsregeln auch überwacht wird, richten sie ihr Verhalten danach. Deshalb ist eine Informationspolitik, die die Anschaffung eines zusätzlichen Radarwagens verschweigt, ungeeignet, den Präventionsgedanken zu fördern.“

„Um den Eindruck zu vermeiden, es gehe ihm einzig und allein um das Abkassieren der Autofahrer, muss der Ordnungsdezernent transparent mit den Maßnahmen zur Geschwindigkeitsüberwachung umgehen,“ so Eberhard Hasenclever abschließend.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Webcams



Anzeige:

Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>





Zitat des Tages


Anzeigen