Noch 65 Tage bis Heiligabend

20.10.2019

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Sieben neue Fachbereiche

Sieben neue Fachbereiche: Die Universität vor einer gravierenden Umstrukturierung: Einschneidendste Reform seit der Gründung vor 31 Jahren!

Auf die Bergische Universität kommen in den nächsten Monaten eine Reihe tiefgreifender Veränderungen zu – es ist die größte Reform seit ihrer Gründung vor 31 Jahren. Kern ist eine Neustrukturierung der bisher 13 Fachbereiche, nachdem der ehemalige Fachbereich Sozialwissenschaften bereits vor eineinhalb Jahren mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zum neuen Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zusammengelegt worden war.

Künftig wird die Bergische Universität sieben Fachbereiche haben, die – im Gegensatz zur bisherigen Praxis! – nicht mit Ziffern, sondern mit Buchstaben gekennzeichnet sind. Das Rektorat hat unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Volker Ronge diese Neuorganisation inzwischen formal beschlossen und dabei auch die neuen Bezeichnungen (Namen) festgelegt. Hier eine komplette Übersicht mit der Auflistung der in den sieben Fachbereichen jeweilig angesiedelten Fächer.

Fachbereich A, Geistes- und Kulturwissenschaften:

  • - Evangelische Theologie
  • - Katholische Theologie
  • - Philosophie
  • - Geschichte
  • - Politikwissenschaft
  • - Germanistik
  • - Anglistik
  • - Romanistik
  • - Allgemeine Literaturwissenschaft
  • - Allgemeine Sprachwissenschaft
  • - Musik

Fachbereich B, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften:

  • - Wirtschaftswissenschaft
  • - Sozialwissenschaften/Soziologie
  • - Rechtswissenschaft

Fachbereich C, Mathematik und Naturwissenschaften:

  • - Mathematik
  • - Physik
  • - Chemie

Fachbereich D, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Sicherheitstechnik:

  • - Bauingenieurwesen
  • - Maschinenbau
  • - Sicherheitstechnik

Fachbereich E, Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik:

  • - Elektrotechnik
  • - Informationstechnologie
  • - Drucktechnik

Fachbereich F, Architektur, Design, Kunst:

  • - Kommunikationsdesign
  • - Industrial Design
  • - Gestaltungstechnik
  • - Kunst
  • - Architektur

Fachbereich G, Bildungswissenschaften (Pädagogik, Psychologie, Sportwissenschaft):

  • - Psychologie
  • - Sportwissenschaft
  • - Pädagogik

Die Anzahl der bisher bestehenden Prüfungsämter wird entsprechend der vorgenannten Regelung auf sieben Prüfungsämter festgelegt, die die im jeweiligen Fachbereich vertretenen Fächer betreuen. Unabhängig davon besteht künftig auch die Möglichkeit der Bildung fachbereichsübergreifender Prüfungsämter. Stellen und Mittel der aufgelösten Fachbereiche werden in die neuen Fachbereiche verlagert.

Die Neuregelung wird am 1. Oktober 2003 wirksam. Gleichzeitig sind damit die bisherigen Fachbereiche 2 bis 14 einschließlich ihrer bisherigen Gliederungen aufgelöst. Für die Wahlen der zentralen Organe und Gremien sowie der Organe der Fachbereiche der Bergischen Universität Wuppertal ist für die am 1. Oktober 2003 beginnende Amtszeit im Vorgriff die ab 1. Oktober 2003 geltende Fachbereichsgliederung maßgeblich.

Die Studien-, Prüfungs-, Promotions- und Habilitationsordnungen sowie sonstigen Ordnungen der Fachbereiche gelten bis zum Erlass neuer Ordnungen sinngemäß als Ordnungen der neuen Fachbereiche fort.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Webcams



Anzeige:

Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>





Zitat des Tages


Anzeigen