Noch 65 Tage bis Heiligabend

20.10.2019

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

| Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Bernierenten und Mähnenibissen

Zwei neue Vogelarten aus Madagaskar können die Besucher seit kurzer Zeit im Zoo bewundern.

Eine Vogelvoliere in der Nähe des Direktionshauses, in der bisher Eulen lebten, wurde zu einer Madagaskar-Voliere umgebaut und beherbergt nun zwei der seltenen Bernierenten und zwei wunderschöne Mähnenibisse.

Bernierenten stammen aus dem Westen Madagaskars, wo sie in Paaren oder kleinen Gruppen an den Ufern kleiner Seen, Teiche und Bäche leben. Die wie unsere einheimische Stockente zu den Gründelenten zählenden Bernierenten werden auf Madagaskar leider bejagt und gelten als selten und gefährdet.

Mähnenibisse, die größten Vögel der madagassischen Wälder, sind ebenfalls bedroht durch illegale Bejagung und die Zerstörung ihrer Lebensräume. Sie sind kontrastreich gefärbt und besitzen eine "Mähne" aus stark verlängerten, metallisch glänzenden Hinterkopffedern, die bei Erregung aufgerichtet werden kann.

Zusammen mit dem Zoo der madagassischen Hauptstadt Antananarivo bemühen sich Zoologische Gärten aus aller Welt um den Schutz und die Erhaltung von Tieren und Lebensräumen auf Madagaskar. Auch der Zoo Wuppertal ist mit der Haltung und Zucht dieser seltenen Vogelarten Madagaskars in Zuchtprogramme eingebunden und leistet so einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz. Der Zoo-Verein Wuppertal e.V. unterstützt durch einen jährlichen Beitrag seit 2001 ein Vogelschutzprojekt auf Madagaskar, das vom Vogelpark Walsrode koordiniert wird.

Quelle: Zoo Wuppertal www.zoo-wuppertal.de

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Webcams



Anzeige:

Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>





Zitat des Tages


Anzeigen