Noch 22 Tage bis zu den Sommerferien

24.06.2018

Werbeanzeigen im Stadtnetz

Weitere Anzeigen hier: ...mehr

Jobs in Wuppertal | Impressum




  News
  Anzeigen
  Konferenz

 
  Adressbuch
  Stadtplan
  Branchenbuch

  Freizeit




Auszeichnung für Wuppertaler Chemiker

Amitabh Banerji (33), Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Michael Tausch (Fachgebiet Chemie und ihre Didaktik), erhält von der Fachgruppe Chemieunterricht der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) den mit 4.000 Euro dotierten Manfred-und-Wolfgang-Flad-Preis.

Auszeichnung für Wuppertaler Chemiker

0808_amitabh.jpg

Amitabh Banerji (33), Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Michael Tausch (Fachgebiet Chemie und ihre Didaktik), erhält von der Fachgruppe Chemieunterricht der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) den mit 4.000 Euro dotierten Manfred-und-Wolfgang-Flad-Preis.

Der gebürtige Inder wird für seinen Experimentalvortrag „Elektrolumineszenz in organischen Leuchtdioden – Experimentelle und konzeptionelle Erschließung eines innovativen Themengebietes für den Chemieunterricht“ ausgezeichnet, den er 2010 auf einer Fachgruppentagung in Dortmund gehalten hatte.

Die Preisverleihung findet am 5. September im Rahmen des Wissenschaftsforums Chemie 2011 in Bremen statt.

Mit Amitabh Banerji erhält zum zweiten Mal hintereinander ein Mitglied der Arbeitsgruppe von Prof. Tausch den Manfred-und-Wolfgang-Flad-Preis. Erst 2009 war Simone Krees mit dem Preis ausgezeichnet worden, der seit 1987 alle zwei Jahre vergeben wird. Bisher ist keine Arbeitsgruppe einer Universität zweimal in Folge ausgezeichnet worden.

Amitabh Banerji hat an der Freien Universität Berlin Chemie und Informatik auf Lehramt studiert und absolvierte 2006 sein erstes Staatsexamen. Nach dem Referendariat in Berlin begann er 2009 bei Prof. Tausch mit einer Promotion zum Thema „Bauelemente und Experimente mit photoaktiven Materialien, didaktische Konzepte und Computersimulationen für die Lehre". In seinen Forschungen beschäftigt sich Banerji mit Elektrolumineszenz am Beispiel organischer Leuchtdioden (OLEDs). OLEDs sind innovative Leuchtmittel, die spezielle leitfähige und Licht emittierende Kunststoffe verwenden. Sie sind die Grundlage für hoch effiziente, ultraflache Displays.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker ist mit rund 30.000 Mitgliedern eine der weltweit größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Fachgruppe Chemieunterricht mit fast 2.000 Mitgliedern, Chemielehrern, Hochschullehrern sowie Chemikern aus Industrie und öffentlichem Dienst.

Der Manfred-und-Wolfgang-Flad-Preis, gestiftet vom Institut Dr. Flad, Stuttgart, wird verliehen für einen besonders gelungenen Experimentalvortrag, für die experimentelle Erschließung eines fachwissenschaftlichen Gebietes im Hinblick auf Ausbildung, Unterricht und Lehre oder für die Entwicklung eines neuartigen Experimentes für den Chemieunterricht.

www.chemiedidaktik.uni-wuppertal.de

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Webcams



Anzeige:

Anzeige:


Umfrage

Autokauf: Mein nächster kommt aus ...

Wuppertal
Umgebung
Internet
Egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>





Zitat des Tages


Anzeigen